Verein für soziale Beratung Wendepunkt e.V. , Projekt Balancierstation “Tausendfüßler”

Im Dorothee-Sölle-Haus in Marienfelde wurden mehrer Kindertagesstätten zu einer einzigen zusammengelegt. Die Kita möchte Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und sonstigen Einschränkungen besonders intensiv fördern. Sie hat den Schwerpunkt ” Bewegungskita”. Sie liegt in einem so problematisch geltenden Marienfelder Kiez, dass im Rahmen des Quartiersmanagements verschieden Projekte im Umfeld der Maßnahme  ” Soziale Stadt ” zur Einbeziehung der vorwiegend arbeitslosen Anwohnerschaft, aus der auch ein großer Teil der Kinder kommt, finanziert werden. Die Balancierstation hat ihren Schwerpunkt im Training des Gleichgewichtssinns und der Motorik, und erweist sich dadurch als weitere Möglichkeit zur Förderung dieser Kinder .

 

Heinz-Brandt-Schule, Projekt “Herausforderung-Alpencross 2013″

Mit der Pubertät wird Schule anstrengend. Der Unterricht langweilig, die Konzentrationsfähigkeit lässt nach und die Noten werden schlechter.Vor allem sozial benachteiligte Kinder haben häufig das Gefühl “nichts zu können” und “nichts wert zu sein”. Hinzu kommt dass viele dieser Kinder noch nie aus ihren engen Lebensräumen herausgekommen sind. Hier ist es wichtig stärkeorientiert zu arbeiten und Weltoffenheit durch das Kennenlernen der Welt  zu ermöglichen. Im Alpencross 2013 überqueren die Schüler und Schülerinnen in der Zeit vom 04.08. bis 18.08.2013  die Alpen zu Fuß, suchen kostenlose Unterkünfte und verpflegen sich selbst. Dieses Projekt verlangt den Kindern viel ab , trainiert darüber hinaus Kompetenzen,  die unabdingbar für die Herausforderungen einer modernen Berufs- und Lebenswelt sind: Teamarbeit, Zuverlässigkeit und solidarische Verantwortung.

Pressemitteilung

Abschlussbericht_Alpencross2013

CRIPS e.V. “Fit für das Leben – Der eigene Weg in die Zukunft”

Der Planspiel Workshop “Fit für das Leben” soll Jugendlichen helfen, sich auf den Übergang zwischen Schule und Arbeitsleben vorzubereiten und einen eigenen Weg in die Zukunft zu entwickeln. Es soll damit das Selbstbewusstsein der Jugendlichen gefördert werden, in dem sie sich durch Ausprobieren ihrer Fähigkeiten ihrer Stärken bewusster werden und ihre Kommunikations-  und Planungskompetenz , sowie ihr Verhandlungsgeschick schulen.