AG Mädchen, Projekt: “Mädchen gegen Ausgrenzung”

Pressemitteilung Weltmädchentag 2014

Mädchen 2Mädchen 1

Der Weltmädchentag in Berlin Mitte ist ein mädchenpolitisches Beteiligungsprojekt. Zu den Kernpunkten zählen der Mädchentalk mit der Politik, kulturelle Beiträge, die Mädchendisco und der Bericht von Mädchen als TOP im Jugendhilfeausschuss. Dieses Jahr will die AG Mädchen die gemeinsame Beteiligung der Mädchen aus den Regionen Gesundbrunnen, Wedding, Tiergarten und Mitte-Zentrum schon im frühen Stadium fördern, durch ein Mädchencamp, als Methode zur Partizipation. Der Weltmädchentag richtet sich gegen Menschenrechtsverletzungen an Mädchen. Das gemeinsam entschiedene Thema ist “Mädchen gegen Ausgrenzung”. Das betrifft die unmittelbare Erfahrungswelt der meist sozial benachteiligten Mädchen in prekären Lebenslagen, die oftmals nicht gehört werden. Auf dem Weltmädchentag stehen ihre Interessen und Wünsche im Mittelpunkt!

Urban-consult gGmbH, Kita “Sonnenschein”, Projekt “Naturforschergarten”

Die Kita “Sonnenschein” verfolgt mit ihrem Konzept eine umfassende frühkindliche Bildung und Erziehung. Sie möchte zu den bisherigen Projekten weiterführende Angebote zum Thema Umwelt gestalten. Zur Beobachtung von Insekten soll ein “Insektenhotel” entstehen. Um Beschaffenheit und Funktionalität unterschiedliche natürlicher Bodenmaterialien wahrnehmbar zu vermitteln, werden zwei Fuß-Tast-Parcours gestaltet. Mit einer Natur-Experimentier-Station können die Kinder der Kita ihre Kreativität entwickeln und sowohl unter Anleitung, als auch im selbständigen gemeinsamen Spiel einfache Experimente zum Thema Umwelt durchführen.

DSCN0468 DSCN0358 DSCN0310

Dare e.V., Projekt: Die Sportkönner “100 Fahrräder für 100 Kids”

Dare e.V. koordiniert und begleitet seit 2010 nachhaltige Hilfsangebote für traumatisierte und seelisch kranke Kinder, die in Obhut leben und nicht mehr in ihre Herkunftsfamilien zurückgeführt werden können.

“100 Fahrräder für 100 Kids” ist ein Pilotprojekt, das Bewegung und Sport in das Leben der traumatisierten und seelisch kranken Kinder bringen soll. Kinder und Erzieher nehmen an einer Verkehrsschulung teil, im Idealfall entstehen Sportpatenschaften, damit Sport und Bewegung fester Bestandteil im Alltag dieser Kinder wird. Das Fahrrad ist ein erster, wichtiger Schritt hierfür. Die Kinder lernen während der Projektphase mit den organisierten Fahrradtouren ihr neues Lebensumfeld wirklich kennen.

Pressemitteilung 100 Fahrräder